Wimpernlifting – Alles, was du wissen musst

Wimpernlifting ist längst nicht mehr nur ein Trend. Ähnlich wie der Gang zur Nageldesignerin gehört es für viele Frauen mittlerweile zur monatlichen Beauty-Routine. Auch Männer haben schon längst den Vorteil von betonten Wimpern für sich entdeckt und gehen regelmäßig zur Kosmetikerin. Aber was ist ein Wimpernlifting genau, wie läuft die Behandlung eigentlich ab und ist es für jeden geeignet?

Ablauf eines Lashliftings in Köln & Münster

Bei einem Wimpernlifting werden die eigenen Wimpern gestylt. Es werden also keine zusätzlichen Wimpern angebracht. Trotzdem wirken auch bei einem Wimpernlifting die Wimpern länger, allerdings auf natürlicher Art. So hast du selbst ohne Mascara einen aufregenden Wimpernaufschlag!

Bevor wir von Modern MONA LISA mit dem Wimpernlifting loslegen, unterhalten wir uns erst über dein gewünschtes Ergebnis. Soll es ein leichter, natürlich wirkender Schwung sein oder möchtest du eher ein auffallendes Endergebnis? Nachdem das geklärt ist, reinigen wir erst die Augenpartie. Für den Fall, dass du geschminkt bist, wirst du also abgeschminkt und deine Wimpern werden entfettet. Anschließend bringen wir sie in Form und bürsten sie kurz durch. Dann geht es auch schon mit der eigentlichen Behandlung los. Du bekommst ein Silikonpad auf die Augenlider gelegt und wir fixieren deine Wimpern mit einem speziellen Kleber. Anschließend tragen wir eine Fixierung auf, die die Wimpern auch längerfristig in dieser Position hält. Nach der Einwirkzeit färben wir die Wimpern. Die komplette Behandlung ist absolut schmerzfrei und dank des hautfreundlichen Klebers auch für empfindliche Kunden geeignet. Das Lifting hält zwischen 6 und 8 Wochen, also genau so lange, wie der natürliche Wachstumszyklus der Wimpern dauert.

Damit du dein Wimpernlifting genießen kannst, nehmen wir uns in unserem Kosmetikstudio in Köln und Münster Zeit für dich. Plane für deinen Aufenthalt also eine gute Stunde ein.

Wimpernlifting oder Wimpernwelle?

Beim Wimpernlifting werden die Wimpern auf ein Silikonpad gelegt und verbleiben nach der Fixierung einige Minuten in dieser Form. Das Silikonpad ist relativ schmal, was zum Ziel hat, dass die Wimpern direkt von der Wurzel nach oben gebogen werden. Hier liegt auch der Unterschied zu einer Wimpernwelle. Bei der wird nämlich eine kleine Rolle an den Wimpernkranz geklebt, sodass die Wimpern darüber gebogen werden können. So entsteht ein schöner Schwung, allerdings wirken die Wimpern durch die etwas dickere Rolle auch kürzer.

Wer vom Wimpernlifting profitiert

Es gibt wahrscheinlich kaum jemanden, der sich nicht gepflegte lange Wimpern wünscht. Mit einem Wimpernlifting kannst du genau das erreichen. Denn anders als bei Lashextensions werden die Wimpern nicht durch zusätzliches Gewicht strapaziert. Dabei ist es egal, ob du von Natur aus kurze und störrische oder lange, herabhängende Wimpern hast. Denn dieses Beauty-Treatment ist für jeden geeignet. Auch unsere männlichen Kunden sind immer wieder begeistert von dem Effekt, den das Wimpernlifting bei ihnen bewirkt.





 

Wellness hautnah erleben mit unseren Gesichtsbehandlungen in Köln & Münster